Einsatzleitfahrzeug - ELW 

Funknamen: ELW Meran

Einsatzzweck

Der ELW Meran wurde als Kleinbus auf Fiat Ducato 4×4 Version angekauft und von der Firma LOHR in Graz als klassisches Einsatzleitfahrzeug aufgebaut. Das Fahrzeug dient der Einsatzleitung als mobile Einsatzleitzentrale und ist dementsprechend ausgestattet.
Der ELW ist, entgegen anderer multifunktionaler Mannschaftsfahrzeuge, die mittlerweile ebenfalls als Einsatzleitfahrzeug fungieren können, vor gut 25 Jahren als pures Einsatzleitfahrzeug konzipiert worden. So ist das Fahrzeug etwa in 3 Bereiche unterteilt. Vorne ist Platz für 2 Personen (Fahrer und Beifahrer), in der Mitte ist ein Besprechungstisch eingebaut und im hinteren Bereich ist der Funkplatz für eine Person realisiert worden. Neben den deutlich sichtbaren blauen Rundumleuchten, verfügt der ELW auch über eine rote Rundumkennleuchte als Kennzeichnung der Einsatzleitung und eine Lautsprecheranlage. Neben drei fest eingebauten Funkgeräten, stehen noch ein Funktelefon und ein Faxgerät zur Verfügung. Mit den verschiedenen Funkapparaturen ist es möglich unterschiedliche Kanäle zeitgleich zu hören sowie mit anderen Rettungsorganisationen zu kommunizieren.
Ergänzt wurde der ELW im Laufe der Zeit durch einen integrierten Laptop mit Drucker und mobilem Internetanschluss. Ein Sortiment der vorhandenen Einsatzpläne für verschiedene Objekte finden sich ebenfalls in diesem Fahrzeug sowie ein Flipchart und weitere Büroausstattung.
Das Einsatzleitfahrzeug rückt innerhalb unseres Einsatzgebiets in der Stadt sowie im gesamten Abschnitt und Bezirk bei größeren Schadensereignissen aus und unterstützt als „Florian (Ortswehr)“ die Einsatzleitung.
Da das Fahrzeug mit mehr als 25 Jahren bereits ein stolzes Dienstalter erreicht hat, erarbeitet derzeit eine Arbeitsgruppe den neuen ELW, welches schon bald unseren Fuhrpark ergänzen wird.

Hauptausrüstungsteile

  • Tragbarer 1,5 kVA Generator mit 50 m-Kabelrolle zur autonomen Stromversorgung
  • Schreibmaterial
  • Adressenverzeichnis
  • Telefonbuch
  • Laptop mit Internet und Drucker
  • diverse Büromaterialien
  • Handlampen
  • Absperrmaterial und Signalgerät
  • Erste-Hilfe-Koffer
  • Reserveakku für Handfunkgeräte
  • Elektrische Heizung
  • Heckzelt und Seitenmarkise mit Umfeldbeleuchtung

Technische Daten

PersonenTruppkabine für 3 Personen
FahrgestellFiat Ducato 4×4
Motor4 Zylinder-Dieselmotor
Leistung70 Kw bei 3800 U/min
Gesamtgewicht2680 kg
< zurück